Glossar - E

Alles 2 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z

E

Begriff Erklärung Lektion
Einfache gerade Taktarten Einfache gerade Taktarten sind alle Taktarten mit einer 2 im Zähler und den Gewichtungen schwer-leicht. Beispiele dafür sind der 2/4 Takt, 2/2 Takt, 2/8 Takt, 2/Ganze-Takt oder der 6/8 Takt, wenn er auf zwei Schlägen gespielt wird. Kurs 2 (Silber):
» Einfache Taktarten
Einfache ungerade Taktarten Einfache ungerade Taktarten sind alle Taktarten mit einer 3 im Zähler und den Schlaggewichtungen schwer-leicht-leicht. Beispiele dazu sind der 3/4 Takt, 3/2 Takt, 3/8 Takt, 3/ganze-Takt oder der 9/8 Takt, wenn er auf drei Schlägen gespielt wird. Kurs 2 (Silber):
» Einfache Taktarten
Einfacher Faulenzer Einfacher Faulenzer ist eine Spielanweisung im Notenbild. Das Zeichen kann zur leichteren Lesbarkeit eingesetzt werden, wenn ein Takt oftmals wiederholt wird. Kurs 1 (Bronze):
» Notierungshilfen
Einschwingvorgang Der Einschwingvorgang ist eine sehr kurze Zeit am Beginn eines Schallereignisses, in der die für ein Instrument charakteristischen Teiltöne zum Mitschwingen angeregt werden und dadurch der spezifische Klang des Instrumentes entsteht. Kurs 2 (Silber):
» Grundlagen 2
Elektronische Musik Elektronische Musik ist eine Musikströmung nach 1945, in der elektronisch erzeugte Klänge gezielt mit instrumentalen und vokalen Aufnahmen kombiniert wurden. Kurs 2 (Silber):
» Das 20. Jahrhundert bis 1945
Elektrophon Elektrophon ist die Bezeichnung für Musikinstrumente, deren Töne elektronisch erzeugt oder klanglich verarbeitet werden. Dazu wird elektrischer Strom benötigt. Kurs 1 (Bronze):
» Elektronische Instrumente
Enharmonik Die Enharmonik beschreibt die Möglichkeit, eine Tonstufe in einen neuen harmonischen Zusammenhang umzudeuten (Es-Dur klingt wie Dis-Dur). Unterscheide dazu die enharmonische Verwechslung. Kurs 1 (Bronze):
» Enharmonik
Enharmonische Umdeutung Siehe „Enharmonische Verwechslung“. -
Enharmonische Verwechslung Durch die Enharmonische Verwechslung bzw. Umdeutung kannst Du dieselbe Tonhöhe mit Hilfe von Versetzungszeichen auf verschiedene Arten notieren. Z.B.: cis=des, eis=f usw. Kurs 1 (Bronze):
» Enharmonik
Experimentelle Musik Die Experimentelle Musik ist eine Musikströmung nach 1945, in der Komponisten neue klangliche Möglichkeiten durch Einbeziehung von elektronischen Instrumenten suchten (z.B.: Aktionskunst, Alleatorik, Happeningkunst, Mikropolyphonie und Klangflächentechnik). Kurs 2 (Silber):
» Das 20. Jahrhundert bis 1945
Expressionismus Der Expressionismus (lateinisch expressio „Ausdruck“) ist eine Musikalische Strömung in der ersten Hälfte des 20. Jhdts. als Gegenpol zum Impressionismus. Die musikalische Stimmung entsteht beim Zuhörer. Kurs 2 (Silber):
» Das 20. Jahrhundert bis 1945