Glossar - P

Alles 2 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z

P

Begriff Erklärung Lektion
Parallelbewegung Parallelbewegung ist die Bezeichnung für die horizontale Beziehung von Stimmen zueinander. Zwei Stimmen gehen zur selben Zeit in unterschiedlichen Intervallen in die gleiche Richtung. Kurs 2 (Silber):
» Grundlegendes
Paralleles Moll Zu jeder Dur-Tonart gibt es eine verwandte moll-Tonart. Sie beginnt am 6. Ton der Dur-Tonart und wird auch moll-Parallele oder Paralleltonart bezeichnet. Sie hat dieselben Vorzeichen wie die parallele Dur (z.B.: C-Dur/a-Moll). Kurs 1 (Bronze):
» Moll-Tonleiter
Partitur Eine Partitur (ital. partitura „Einteilung“) ist eine übersichtliche Darstellung aller gleichzeitig vorkommenden Einzelstimmen einer Komposition für den Dirigenten. Kurs 2 (Silber):
» Die Partitur
Pause Die Pause oder besser das Pausenzeichen ist das musikalische Notationszeichen für Stille in der Musik. Kurs 1 (Bronze):
» Pausenwerte
Pentatonik Die Pentatonik (gr. πεντα- penta- „Fünf-“) ist eine Tonleiter bestehend aus 5 Tönen innerhalb eines Oktavraumes. Kurs 1 (Bronze):
» Ganztontonleiter, Pentatonik, Cluster
Periode Periode ist ein Begriff aus der Formenlehre. Eine Periode ist (meist) symmetrisch aufgebaut und besteht aus zwei inhaltlich verwandten Sätzen, dem sogenannten Vordersatz und dem Nachsatz. Kurs 2 (Silber):
» Phrase, Satz, Thema und Periode
Phon Phon (Ph) oder Dezibel (dB) ist die Messeinheit der Lautstärke. 1 Phon oder Dezibel liegt unmittelbar über der Hörschwelle des Menschen. Kurs 2 (Silber):
» Grundlagen 2
Phrase Phrase ist ein Begriff aus der Formenlehre. Eine Phrase besteht aus einem oder mehreren Motiven und bildet dadurch die nächstgrößere Gliederung einer Melodie. Kurs 2 (Silber):
» Die Swing-Phrasierung
Phrasierung Phrasierung wird die Art und Weise bezeichnet, wie Noten einer Phrase unter Berücksichtigung der Dynamik, der Artikulation, des Rhythmus und des musikalischen Gehalts interpretiert werden. Kurs 2 (Silber):
» Die Swing-Phrasierung
Polyphonie Polyphonie (von altgriechisch πολύ polý „viel“ „mehr“ und φωνή phonḗ „Stimme“) bezeichnet das gleichzeitige Vorhandensein gleichberechtigter Stimmen. Kurs 2 (Silber):
» Die Wiedergeburt der Antike
Polytonalität Polytonalität ist die Bezeichnung für das gleichzeitige Erklingen mehrerer Tonarten oder das gleichzeitige Vorhandensein mehrerer tonaler Zentren. Kurs 2 (Silber):
» Das 20. Jahrhundert bis 1945
Prim(e) Prim(e) ist die Intervallbezeichnung für zwei Töne auf gleicher Notationshöhe. Kurs 1 (Bronze):
» Intervalle
Punktierung Ein Punkt hinter einem Noten- oder Pausenzeichen verlängert den Wert der Note oder Pause um die Hälfte ihres Wertes. Kurs 1 (Bronze):
» Punktierung